SCAN für vitale und ertragreiche Pflanzen

Wie auch der Mensch und die Tiere besitzen Pflanzen als Lebewesen ein Bioinformationsfeld welches von uns analysiert und harmonisiert werden kann. Eine Analyse kann sowohl von Einzelpflanzen wie auch Pflanzenansammlungen in Gärten, Feldern, Wäldern und Gewässern erfolgen.

Strukturelle Ebene

  • optimales Wachstum und Entwicklung
  • Heilung von Schäden und Störungen
  • Verbesserung der Ernte
  • Schutz vor Schädlingen und Förderung von Nützlingen

Biochemische Ebene

  • Erkennung von Viren, Parasiten und Schädlingen
  • optimale Wachstumsbedingungen
  • Wasserverbesserung (auch für Teiche geeignet)
  • zeigt Probleme mit bzw. Notwedigkeit von Pestiziden und Düngemittel auf

Feinernergetische Ebene

  • Arbeit mit Runen und Symbolen

Was muss ich tun?

Das radionische Spezialgerät arbeitet mit Photoneninformationen aus der digitalen Fotografie und Informationen des morphischen Feldes. Diese werden gelesen und analysiert.

Für den Biofeld SCAN werden benötigt:

  • ein Foto  der Pflanze(n) aus der Nähe
  • ein Foto  der Pflanze(n)  aus der Ferne
  • ein Foto der gestörten Blätter, Stamm, Parasiten an Blätteren …
  • Angabe wenn möglich des speziellen Anliegens   –   einer Problematik

WICHTIG:

  • Das Foto sollte vor einem neutralen Hintergrund  z.B. weiße Tür gemacht werden.
  • Zusendung der Bilder  im  JPEG  Format  in möglichst guter Qualität

Biofeld SCAN für Pflanzen

häufige Fragen

Was passiert beim Biofeld SCAN?

Es wird ein digitales Bild von einem Lebewesen Mensch, Tier oder Pflanze fotografiert. Das Photo (neu Foto) hat seinen Namen dem Umstand zu verdanken, dass im Moment der Aufnahme mit geöffneter Kameralinse die Lichtphotonenstrahlung auf dem Bild fixiert wird.

Da sich auf jeder gespeicherten Photonenaufnahme (Foto) auch eine bestimmte Zahl verschränkter Zwillingshotonen befindet, ist es möglich über spezielle Geräte und Computerprogramme diese Photonen zu lesen (Analyse) aber auch resonante Informationen über die Zwillingsphotonen in das Biofeld zu leiten (Biofeldbalancing).

Die Zwilligsphotonen auf dem gescannten Objekt ermöglichen eine Analyse auf verschiedenen Ebenen der Materie (Struktur und Biochemie) und des Denkens (Psychosozioemotion und Feinenergie).

Da das Biofeldbalancing in raum- und zeitlosen Bewußtseinsebenen nach B. Heim erfolgt, ermöglichen sie eine Umstimmung des Geschehenen – d.h. Beschwerden werden ausbalanciert, Pflanzen vor Schädlingen geschützt, Tiere behandelt u.s.w.

HINWEIS

HINWEIS


Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und die damit verbundenen Systeme mit deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an. Der VitaVisio Einsatz dient nicht zu Zwecken ärztlicher (Heil)Behandlung, sondern stellt reine Präventionsmaßnahmen dar. Für den Fall des Vorliegens einer behandlungsbedürftigen Erkrankung ist die Empfehlung auszusprechen, einen Arzt aufzusuchen.