Hintergrundwissen

Die Idee des Informationsfeldes

Burkhard Heim
Burkhard Heim

Schon in den 1950er Jahren beschrieb der deutsche Physiker Burkhard Heim Informationsfelder in seinem 12-dimensionalen Konzept des Universums. Hier legte er die mathematischen Grundlagen zwischen dem Zusammenhang zwischen Materie und Bewusstsein.

So gewann man durch seine bahnbrechenden Entwicklungen ein tiefes Verständnis über die Dimension des Informationsfeldes, das einen Energie- und einen Bewusstseinsraum umfasst.

Burkhard Heim beschreibt in seinem 12-dimensionalen Konzept des Universums als einen Bereich, in dem alle mentalen und physischen Prozesse zusammenkommen, die dort als Informationsmuster gespeichert bleiben.

Das Dimensionsmodell nach Burkhard Heim

X 01 Länge
X 02 Breite
X 03 Höhe
X 04 Zeit – Dimension 4 = aktuelles Erdgeschehen
X 05 Matrix
X 06 Strukturbildung
X 07 Qualitative Information
X 08 Quantitative Information
X 09 Beobachtungsebene
X 10 Höheres Selbst
X 11 Geistige Sphäre
X 12 Sein & Nicht-Sein in Göttlichkeit vereint

Unser Muster im Informationsfeld

Unser Muster im Informationsfeld


Konkret bedeutet dies nach Heims Konzept, dass alles was wir tun, alles was wir denken, selbst unsere Gefühle und unsere seelischen Belange in diesem Informationsfeld gespeichert werden und auch abrufbar sind. Dies bezieht sich nach unserem Verständnis nicht nur auf Menschen, sondern auf jedes von Bewusstsein, Intention oder Intelligenz gesteuertem System, sei dies eine Familie, eine Firma, Tiere, Pflanzen, jeglicher Organismus.
Informationsfeld-Medizin auf allen Ebenen

Informationsfeld-Medizin auf allen Ebenen


VitaVisio analysiert Zusammenhänge von Dysbalancen und Störungen im Informationsfeld und zielt darauf ab, diese dort auszugleichen. Dysbalancen können komplexe Ursachen haben, z.B. psychische, virale, bakterielle, genetische, aber auch berufliche, familiäre oder soziale. Diese Analysen beziehen sich nicht auf den physischen Körper, wie in der medizinischen Diagnostik.
Sie spiegeln sich in einem Bereich wider, den Burhard Heim als ein physikalisches Feld beschrieb. Da dieses Feld nach seiner Erkenntnis nicht aus Kräften oder Energiepotenzialen, sondern aus Informationsmustern besteht, nennen wir es Informationsfeld. Dieses Modell sagt aus, dass das Informationsfeld nicht nur Körper und Psyche verbindet, sondern alle materiellen Prozesse steuert.Informationsfeld-Medizin basiert also auf der Theorie eines physikalisch-geistigen Feldes, von dem aus alle materiellen, energetischen und psychischen Prozesse gesteuert werden.
VitaVisio möchte den Menschen in seiner Ganzheit betrachten, vom Geist bis in die Zellstruktur! Denn wir sind der Meinung, dass ein Mensch mehr ist als nur seine gesondert analysierbaren Einzelteile.
Den Menschen auf allen Ebenen betrachten

Den Menschen auf allen Ebenen behandeln


Mit Hilfe der TimeWaver Technologie und einer integrierten quantenphysikalischen Schnittstelle ermittelt man im Informationsfeld, was die tieferen Ursachen von Störungen sind und löst diese mittels harmonisierender Informationen, Frequenzen oder Schwingungsmuster unmittelbar an ihrer Quelle auf.
Dies lässt sich – einfach ausgedrückt – mit der Einnahme eines homöopathischen Mittels vergleichen. In beiden Fällen geschieht kein biophysischer Prozess, sondern der Körper bzw. das Energiefeld wird mit harmonisierenden, ausgleichenden oder auflösenden Informationen versorgt.
In diesem Sinne lässt sich die Arbeit mit dem TimeWaver und VitaVisio auch mit computergestützter Homöopathie vergleichen. Kurz: VitaVisio findet die Ursachen von Störungen im Informationsfeld, ermittelt gleichzeitig, welche Schwingungsmuster das Informationsfeld des Klienten benötigt, um sich wieder neu zu regulieren und regt dort ihre Auflösung/ Harmonisierung an.
Im Informationsfeld lesen und schreiben

Im Informationsfeld lesen und schreiben


Die Informationsfeld-Analyse und Balancierung bezieht sich auf 10 Ebenen des Menschen, u.a. den physiologischen Körper, die Frequenz-Ebene, die Elektrizität und Energie des Körpers auf biophysischer Ebene und die reine Informationsebene. Sie reicht bis hin zur Psyche und zum Bewusstsein als Ebenen, die Einfluss auf unser ganzheitliches Befinden haben können.
VitaVisio analysiert im Informationsfeld, welche neuen Informationen dazu dienen können, ein gesundes Gleichgewicht auf diesen Ebenen wieder herzustellen. Genau wie bei der „Analyse“ können nun neue Informationen, z.B. in Form von Schwingungsmustern, gegeben werden. Dysbalancen sollen so im Informationsfeld balanciert und ausgeglichen werden. Korrekturmodi werden aktiviert und sie bleiben länger fit und leistungsfähig.

VitaVisio zeigt ihnen Korrekturmöglichkeiten auf 10 Ebenen

VitaVisio gibt ihnen interessante Einblicke über mögliche Störungen im Informationsfeld und damit Informationen über einen möglichen Einsatz von VitaVisio auf den 10 nachfolgenden beschriebenen Ebenen. In der Datenbank finden sie dazu eine komplexe Sammlung von Informationsmustern. So soll der Klient in seiner Ganzheit gesehen und verstanden werden. Die Analyse des Informationsfelds soll alle wichtigen Lebensbereiche umfassen – von der spirituellen und psychischen bis hin zur körperlich-symptomatischen Ebene. Wir sind der Meinung, dass erst eine Betrachtung auf all diesen Ebenen eine Person vollständig darstellt. Die Informationsfeld-Analyse und die angestrebte positive Beeinflussung des Gleichgewichts im Informationsfeld bezeichnen wir als Balancierung bzw. Optimierung und dient der systematischen und ganzheitlichen Erforschung des Informationsfelds.

Frequenzebene

Wir analysieren mit VitaVisio im Informationsfeld, welche Körper-, Gehirn- und Organfrequenzen des Klienten möglicherweise fehlen oder gestört sind und bezwecken dort die Korrektur der Grundresonanzen des menschlichen Körpers. Weiterhin erhält die Frequenzmodul-Datenbank Zehntausende von Frequenzen, die wir z.B. Viren, Bakterien oder Krankheitsbildern zuordnen.

Physiologische Vorgänge

Diese Rubrik ist unterteilt in Genetik, Zellbiologie, Enzyme, Hormone, Organfunktionen.

Toxische Belastungen

VitaVisio soll auf Informationsfeldebene helfen, störende Schwingungsmuster zu erkennen und Energiefelder zu harmonisieren.

Bakterien, Viren, Parasiten, Pilze

Vitavisio soll zeigen, wo im Informationsfeld mögliche Störungen durch Viren, Keime, Nakterien oder Pilze vorhanden sind und schlägt Informationsfeld bezogene Balancierungsansätze vor.

Energieebene

VitaVisio soll energetische Faktoren aufzeigen, die sich im Informationsfeld des Klienten widerspiegeln. Auf dieser Ebene sollen z.B. Chakren und Funktionskreise durch die Informationen von Akupunkturpunkten, Meridianen, Heilsteinen oder Symbolen balanciert werden.

Seelisch-spirituelle Ebene

Die spirituelle Ebene stellt die tiefste und subtilste Ebene dar. Hier soll mit Hilfe von Mantras, Yantras und Meditationsübungen das Informationsfeld auf seiner feinsten Ebene unterstützt werden.

Systemische Ebene

Auf dieser tieferen Transformationsebene geht es darum, familiäre und karmische Konflikte zu erkennen und das Informationsfeld zum Positiven zu beeinflussen.

Psychische Ebene

Mittels positiver Affirmationen und Prinzipien der Psychokinesiologie sollen psychische Blockaden im Informationsfeld erkannt und gelöst werden. Themen: Balancierung von Lebensbereichen, Pränatalmuster, Energiemangel, Persönlichkeitsentfaltung.

Informationsebene

Hier arbeitet VitaVisio mit den Informationen und Schwingungsmustern von Homöopathika, Essenzen und Spagyrika.

Symptomatik

Die VitaVisio Datenbank enthält Informationen vielfältiger Mittel.

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und die damit verbundenen Systeme mit deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an. Der VitaVisio Einsatz dient nicht zu Zwecken ärztlicher (Heil)Behandlung, sondern stellt reine Präventionsmaßnahmen dar. Für den Fall des Vorliegens einer behandlungsbedürftigen Erkrankung ist die Empfehlung auszusprechen, einen Arzt aufzusuchen.